Wapura pureblue – Bestes Wasser

Heute ist folgendes Thema dran: Wasser! Jeder kennt es, jeder trinkt es. Gehörst du zu den vielen Leuten, die immer noch zum Supermarkt rennen, zwei oder drei Kisten Wasser ins Auto laden und dafür auch noch Geld bezahlen? Dann hoffe ich, dass ich dir mit diesem Artikel das Leben ein wenig vereinfachen kann.

Wie wäre es denn, wenn es fertig aus einem Hahn in deiner Küche käme? Wenn du Wasser nur mit Kohlensäure trinkst, nimmst du eben noch einen Sodastream oder ähnliches dazu.

Die Firma Wapura bietet dir dazu folgendes: reines Wasser, ohne Medikamentenrückstände oder überflüssige Feststoffe. Wapura selbst beschreibt hier sehr interessante Fakten über unser Wasser. Mit so einer Wasser-Anlage musst du nie wieder Wasserkästen schleppen, das Wasser selbst ist bereits in deinen monatlichen Kosten enthalten und das ganze funktioniert vollkommen ohne Strom!

Ich bin in einem Haushalt mit einer Pumpe im Keller aufgewachsen, welche das alltägliche Wasser aus einem Brunnen in der Erde bis in unseren Kochtopf oder Wasserkocher pumpte. Später hatten wir dann Wasser von den Stadtwerken. Die Qualität des Wassers ist jedoch in beiden Fällen nicht besonders gut gewesen, da sich (auch heute noch!) selbst im Wasser der Stadtwerke trotz umfangreicher Filterung viele Medikamentenrückstände (Antibiotika) und Bakterien oder Feststoffe befinden können. Die trinkst du alle mit!

Deshalb kaufen viele Leute lieber Wasser im Supermarkt. Doch seit wir eine „Umkehrosmoseanlage“ (so nennt sich der technische Prozess innerhalb der Anlage) von Wapura installiert hatten, schmeckte man sogar deutlich den Unterschied. Bevor man eine solche Anlage kauft, kann man eine umfangreiche Trinkwasseranalyse machen lassen, dort sieht man dann auch den Dreck, der in herkömmlichen Leitungswasser noch vorhanden ist.

Eine Anlage zur Umkehrosmose kann man sogar online bei www.waterwarehouse.de bestellen. Lass dich von dem Preis nicht schocken! Rechne einfach einmal kurz selbst nach, wie viel Geld du im Monat für Wasserflaschen ausgibst, vor allem wie oft du Pfand zurückbringen musst. Dann multipliziere es mit zwölf und du hast deine Jahreskosten! Jetzt solltest du gepackt sein, denn die ganze Anlage kannst du bei Umzügen jederzeit mitnehmen und der Anschaffungspreis hat sich bei mir schon nach etwas mehr als zwei Jahren rentiert.

Und mit „rentiert“ meine ich, dass ich nun sogar mit jedem Schluck köstlichen Wassers viel Geld und Mühen spare 🙂 Ich trinke es immer ohne Kohlensäure und mische es bei Bedarf mit Orangensaft oder einem Saft-Konzentrat. Mit dem Konzentrat spare ich sogar noch viel Geld gegenüber herkömmlichen Saft aus dem Supermarkt, doch dazu mehr in einem der folgenden Artikel! 😉

Als ich für ein paar Monate auf Alkohol verzichtet habe, bestellte ich mir in Bars oder Kneipen meist überteuertes Mineralwasser oder Apfelschorle und fülle das Glas bestimmt zehnmal mit Leitungswasser wieder auf. Dabei merke ich jedesmal deutlich den starken Unterschied zwischen meinem „pureblue“-Wasser und dem Stadtwerke-Wasser. Hier ist der Spruch „In der Not isst der Teufel Fliegen.“ wirklich angebracht.

Ursprünglich hatte ich hier geplant, euch auch alkoholhaltige Getränke zu empfehlen, werde dies nun aber unterlassen. Zum Leidwesen meines bisherigen Lieblingsgetränkes, einem weißen Kokos-Rum (Google wird erklären, was ich meine).Alkoholische Getränke begeistern mich manchmal durchaus, doch ich möchte, dass ihr die Webseite www.ueberlecker.de auch an minderjährige Personen weiterempfehlen könnt.

Das Bild links ist übrigens reines „pureblue“-Wasser mit Kiwi-Nektar (wie zum Beispiel dieser hier).

Ich hoffe, dir hat mein Artikel gefallen. Vielleicht hast du das Beschriebene auch schon probiert und möchtest darüber berichten? Dann freue ich mich über einen Kommentar von dir!

Advertisements
Getaggt mit , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: